Liza in da USA
Liza in da USA



Liza in da USA

  Startseite
  Über...



  Letztes Feedback



http://myblog.de/liza-in-da-usa

Gratis bloggen bei
myblog.de





News-Update

Gestern ist mir fast die Decke auf den Kopf gefallen und deswegen war ich mit einem netten anderen AuPair shoppen Endlich habe ich meinen ersten Abercrombie Store betreten^^ Ich habe solange auf diesen Moment gewartet... Naja, gekauft habe ich mir nur einen Hoodie In einem anderen Laden hab ich dann eine schöne und reduzierte Handtasche gefunden, die leider etwas nach Fichstäbchen (für Flixxxi ) riecht! Hab da jetzt - wie von meiner Gastmutter empfohlen - ein Dufttuch reingepackt...hoffentlich hilft das!!! Ansonsten waren wir noch bei Mc Doof und wurden Zeuge einer handgreiflichen Auseinandersetzung mehrerer dunkelhäutiger Jugendlichen...ein Glück waren da Security Männer! Trotzdem hat dieser Nachmittag / Abend erheblich meine Laune gesteigert! Ich war echt down, weil ich im Wohnzimmer zwischen einer Vase und einem Bierkrug eine Cam gefunden habe Wie soll man sich denn da Zuhause fühlen...aber naja...vielleicht ist des ja nur für die erste Zeit da...hoffentlich! Wir hatten gestern so eine Art Resumée der ersten zehn Tage und sie meinten, dass sie sehr glücklich mit mir sind und sich freuen, dass ich so nett bin Da seht ihr mal was EUCH jetzt fehlt *hehe* Heute habe ich von 13.00 bis 22.00 Uhr gearbeitet und morgen muss ich von 06:30 bis 16:30 Uhr ran Das ist alles ganz schön anstrengend. Vorgestern war ich mit den Kiddos alleine @home und beide fingen zur gleichen Zeit an zu schreien...ich dachte, ich gebe mir gleich einen Kopfschuss...die wollten einfach nicht aufhören...naja, Flasche in den Mund und gut wars...auch außerhalb der festen Essenszeiten^^ Heute hat ein Twin ihre Milch gegen den Kühlschrank geburpt^^ und mein Gastvater musste die ganzen kleinen Magneten (ca. 60 Stück) abmachen, säubern und wieder ranmachen Am Wochenende muss ich mir endlich ein Scrapbook zulegen und Sonntag mach ich wahrscheinlich mit dem AuPair eine Fahrradtour entlang des Lake Shore Drives bis in die Downtown Hoffe, dass es euch allen gut geht Tipp: Fragt nie einen Amerikaner, ob er "paprika" im Salat haben will^^
23.7.10 06:02


SHOPPING

Seit gestern sind wir in Wisconsin bei der Mama meiner Hostmum. Das Haus - wenn man es so nennen kann - ist ein Palast...eigenes Kino etc.. Ich muss sagen, dass sich die Befürchtungen bestätigt haben, dass hier so gut wie nur Land ist und nichts weiter. Das Örtchen hier heißt "Strawberry Creek"...das sagt doch schon alles^^ Allerdings gibt es hier ein megacooles Outletstore-Dörfchen! Ich konnte mir endlich meine langersehnte RayBan Sonnenbrille kaufen Zwei Paar Chucks (hab jetzt die gleichen wie die Twins xD) Fünf Shirts von Hilfiger und Converse und eine Sweatjacke Das geilste ist, dass man hier insgesamt mindestens das 4-5fache gezahlt hätte!!! I'm lovin' it Morgen gehts dann weiter zu den Eltern von meinem Hostdad und dann am Abend wieder nach Hause
18.7.10 04:19


Resumée der ersten Tage^^

Die ersten Arbeitstage - von 06:30 bis 16:30 Uhr - sind vorüber und heute war mein erster freier Tag Ich habe ein anderes AuPair aus meinem Cluster getroffen und wir haben lange miteinander gequatscht! Endlich stand mir mal wieder ein Mensch meines Alters und meiner Nationalität gegenüber^^ Gleich gibt es ein großes Family-Dinner mit vielen Leuten, die ich heute zum ersten Mal sehe! Mit den Namen muss ich mir noch was einfallen lassen...zuviele aufeinmal!!! Der Gastopa meinte schon er wird für Sonntag (nächsten Family-Dinner) Namensschilder besorgen^^ Morgen geht es dann abends weiter nach Wisconsin zu den Eltern meiner Gastmum...wieder viele fremde Gesichter und Namen...anstrengend!!! Aber alle sind freundlich und lieb Für Sina schreib ich auch noch etwas über den gestrigen Tag: ich wollte meiner Family einen Gefallen tun und für sie kochen :D Laut Sina war ich etwas langsam...es lag an der Präzision, mit der ich pflege zu arbeiten!!! Einige Zwiebelstücke sind dann zwischen die Herdplatten (Gasherd) gefallen und ich wollte sie mit Zewa-Papier rausholen...leider ging dieses dann in Feuer auf!!! Ich hatte den Schock meines Lebens...fremdes Land, fremdes Haus und ich fackel es erstmal ab^^ Ein Glück war Wasser in der Nähe, sodass ich es schnell löschen konnte xD Sie meinten dann aber, dass es ihnen geschmeckt hat und mein Hostdad hat heute sogar den Rest gegessen
16.7.10 02:19


Sorry, war etwas beschäftigt Gestern bin ich mit zwei anderen AuPairs in die DOWNTOWN gefahren und wir haben ein wenig die Stadt erkundet! Ich war auf dem Hancock Tower (97. Etage) und hatte eine wundervolle Aussicht auf Chicago (siehe FB-Pics) Dann haben wir uns die Bean angeschaut und sind die Michigan Ave entlanggelaufen... Ich liebe Chicago Ihr werdet es mir nicht glauben, aber ich war bisher noch nicht einmal shoppen^^ Wie ihr wisst ist heute mein erster Arbeitstag...ich muss immer um 06:30 Uhr anfangen und meistens bis 16:30 Uhr (allerdings max. 45 Stunden die Woche). Ich bin gestern schon um kurz nach 21 Uhr ins Bett gegangen^^ Naja, die Twins sind echt süüüß und die Ellis sind auch total nett! Zur Begrüßung hat Mae heute erstmal drei Stinkewindeln produziert^^ Werde jetzt mal nach ihnen schauen gehen
12.7.10 21:19


Saßen wir den Großteil des Tages bei der Orientation und haben auf die Abreise gewartet, ging es nachmittags endlich los. Nichtsahnend saß ich in meinem Bus zum LaGuardia Airport von dem ich um 19:14 Uhr meinen United Airlines Flug nach Chicago nehmen sollte. Am Flughafen - viel zu früh - angekommen...lief ich direkt zum Check-in-Schalter und der Mitarbeiter teilte mir dann mit, dass alle Flüge nach Chicago - auf Grund eines sehr starken Gewitters - heute verspätet sind. Er buchte mich auf einen früheren Flug, der durch die Verspätung zu meiner eigentlichen Abflugzeit losfliegen sollte. Klingt ja alles ganz toll...nur hatte ich jetzt eine andere Flugnummer und meine Gastfamilie wusste nichts davon. Die Nummer war natürlich schon mit dem Koffer weggefahren und einen Internetzugang gab es am Flughafen auch nicht! Also, habe ich die Notfall-Hotline der Organisation angerufen! Leider hat man ja am Flughafen keine Rückrufnummer, sodass ich nochmal 10 Minuten später anrufen sollte, damit er eine Mitarbeiterin finden kann, die mir helfen kann. Hätte mir ein anderes AuPair (aus China) nicht geholfen, hätte ich das nichtmal mit dem Telefon hinbekommen^^ Naja, nach einer halben Stunde mit Sprachproblemen (auf Grund der minimalen Lautstärke und den lauten Geräuschen am Flughafen) teilte mir die Dame am Hörer dann mit, dass sie meiner Familie bescheid sagen wird. Hoffentlich klappt das, dachte ich mir nur! Das erste Problem war gelöst, nur hatte mir den Check-in-Schalter-Mann gesagt, dass es sehr heftige Turbulenzen geben wird. Ich ging also zu meinem Gate und fing an (aber erst jetzt!) zu heulen ( Nach einiger Zeit sprach mich dann ein Mann - namens Richard - an (28 Jahre alt, bei der Navy)! Er fragte, was los sei und wir kamen ins Gespräch Er ging zum Service-Schalter und fragte, ob in meiner Reihe noch ein Platz frei sei und dann wusste ich zumindest, dass ich da nicht alleine durch muss. Dann kam auch noch ein anderes AuPair (aus Frankreich) an und meinte, dass sie auch auf meinem Flug sei. Super, nach einer solchen Person hatte ich 4 Tage lang gesucht^^ Mit einer weiteren Verspätung (man war sich plötzlich nicht mehr sicher, ob der Luftraum über Ohio nicht doch gesperrt werden sollte) ging es los. Der Flug war dann ungefähr so: SEAT BELTS PLEASE: bum bum bum, Anschnallzeichen ging kurz aus! Ein Paar Minuten später die Cockpit-Durchsage: SEAT BELTS!!!: bum bum bum!!! Leider ging das so über 2 STUNDEN. Das war echt widerlich!!! Irgendwann halbwegs sicher gelandet fand ich nach einer Weile meine Hostmum und wir umarmten uns Nun ging es los ins neue Zuhause (ohne Polin!!!) und es sieht hier echt noch viel besser aus als gedacht! Wie erwartet sind die beiden total lieb, haben mir noch Pizza und Nudeln gegeben^^, das Haus gezeigt, das Internet eingerichtet, den TV erklärt und Fotos gezeigt bzw. von EUCH angeschaut!!! Ich hab zur Begrüßung einen flauschigen Bademantel bekommen und eine Karte mit den Worten: "Welcome to your new home! We are so glad you are here!" HAPPY END...
10.7.10 17:00


NYC - die geilste Stadt der Welt :o)

Nachdem wir uns heute 8 Stunden lang bei irgendwelchen Vorträgen langweilen durften, war es soweit: es ging los nach New York City!!! Vorwegzusagen ist, dass ich mich bisher immer noch nicht fühle als wäre ich in den Staaten. Es ist komisch zu beschreiben; man fühlt sich weder wie Zuhause noch wie in einem neuen Lebensabschnitt! Es ist alles so wie Urlaub xD Nach einer ca. einstündigen Busfahrt erreichten wir die Vororte von NYC, die zugegebener Maßen sehr gammlig aussahen Es dauerte gar nicht lang...und wir waren inmitten von Manhattan. Den ersten Halt legten wir am Rockefeller Center ein um auf dessen Aussichtsplattform - oben auf dem Dach im 70. Stock! - zu gehen! Naja, da musste ich nunmal durch! Die Aussicht war umwerfend. Ich konnte über ganz NY und darüber hinaus schauen! Als wäre das nicht schon geil genug gewesen...war nun ein Besuch am Times Square angesagt. Schnell Postkarten und I LOVE NY-Shirts gekauft und dann nichts wie Fotos machen! Es war noch viel schöner als ich es mir vorgestellt hatte Nun war der Battery Park an der Reihe...wisst ihr was das heißt!? Ich habe endlich die Statue of Liberty gesehen...auch wenn sie sehr klein aussah^^ Abschließend sind wir zum Ground Zero gefahren. Es war echt unheimlich als uns berichtet wurde von wo die Flugzeuge kamen und wie das ganze dann ablief!!! Eins steht fest: ich komme wieder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Jetzt sind wir alle totmüde und gehen schlafen! Also, bis dann AMIGOS xD Hab EUCH lieeeeb!!! PS: Morgen gehts zur Host family...@Sina: I'm gonna meet Superman^^
9.7.10 06:51


my first day in the States :o)

Die erste Nacht war - wie erwartet - sehr kurz und trotzdem musste man sich den ganzen Tag irgendwelche Vorträge anhören. Auf Grund der herausragenden Englischkenntnisse einiger Mitmenschen hier^^ wird alles sehr detailliert beschrieben und abgehandelt. Besonders, wenn es um "womans" und "childrens" geht, um die Definition von "Couchpotatos" oder um die Schreibweise und Bedeutung von "superficiale", kommen Erinnerungen an meine(n) ehemalige(n) Englisch-LK-Lehrer(in) hoch ) Später stellte sich dann heraus, dass die Adapter hier nicht passen, mein Laptop-Akku jedoch fast alle war! Für mich war das natürlich eine mittelschwere Katastrophe^^ Ein Glück gibt es in der Mall - 5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt - einen Apple Store. Der freundliche Verkäufer hat mir das Netzteilkabel geschenkt, weil Apple bald Geburtstag hat xD So macht SHOPPEN doch richtig Spaß ) Allen anderen Läden konnte ich erstmal widerstehen! Ich warte noch bis ich in Chi-Town bin! Die Laune ging dann wieder in den Keller als ich mir die letzten 30 Minuten von Deutschland vs. Spanien anschauen durfte. War ich doch vorher noch von netten Amerikanern in der Mall angesprochen worden, weil ich das Trikot anhatte...hätte ich es jetzt lieber wieder ausgezogen!!! Müller hat einfach gefehlt und ich bin ja auch nicht mehr da!!! Man, man, man...was soll aus EUCH da drüben nur werden!? xD Jetzt noch was POSITIVES: mein Vater und unsere polnische Freundin haben den lieben Brief gelesen. Er glaubt jetzt, dass es wahr ist! Fortschritt *taraaaa* Abschließend hat mich eben meine Gastfamilie angerufen, auf die ich immer gespannter werde: "Don't worry, I will wait at the baggage claim for you with a shield in my hand xD (gar nicht peinlich )) Oh man...wie ihr seht lauter "up-and-downs" hier und, dass in meinen jungen Jahren^^ Werde jetzt mal versuchen ein wenig zu schlafen. Also, meine Lieben: seid gedrückt und geknutscht ) miss ya!
8.7.10 05:24


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung